Ausbildung in Teilzeit ist keine halbe Sache


Von:  MLM Thomas Lehmkuhl / Lübeck / 04.12.2018 / 08:34 / 11 Tag(e)


Ein Bericht von Malermeister Thomas Lehmkuhl aus Lübeck


Eine betriebliche Ausbildung in Teilzeit mit Kind? Für mich anfangs undenkbar, doch wie gut das geht, haben mir Natascha M. 29 und Sandra M. 22 in meinem Betrieb gezeigt. Beide haben sehr jung Kinder bekommen und müssen diese tagsüber gut betreuen. Um Kind und Familie gerecht zu werden, war die Teilzeitausbildung die einzige Chance eine qualifizierte Ausbildung zu machen. Ich habe bei beiden Auszubildenden viele Vorteile gesehen: beide waren und sind hochmotiviert, leistungsbereit und zuverlässig. Sie wollen ihre Chance nutzen. Beide haben eine ausgeprägte Reife auf Grund der eigenen familiären Verantwortung. Beide zeigen durch die Chance, die sie bekommen haben, eine hohe Bindung und Zufriedenheit im Betrieb.
Rechtlich gibt es zwei zeitliche Modelle: Ohne Verlängerung der Ausbildungsdauer beträgt die Arbeitszeit einschl. Berufsschule mind. 25 Wochenstunden. Mit Verlängerung der Ausbildungszeit von 6 oder 12 Monaten beträgt die Arbeitszeit 20 Wochenstunden. Der Berufsschultag wird dann mit einem fünftel angerechnet. Bei Einzelheiten unterstützen Berufsschule und Kammern. Unsere jungen Frauen haben sich entschieden ohne Verlängerung der Ausbildungsdauer die Teilzeitausbildung zu machen. In der Praxis wird bei mir Mo-Do von 8:00 Uhr bis 15:15 Uhr gearbeitet, je eine Stunde kürzer als alle anderen Mitarbeiter, freitags von 8:00 Uhr bis 13:15 Uhr. Abzüglich der Pausen haben wir so eine Wochenarbeitszeit von 31,5 Stunden. Die Kinder können somit morgens in die Betreuung gebracht und nachmittags abgeholt werden. Wichtig ist natürlich immer, dass auch die Kinderbetreuung sichergestellt ist. Zusätzlich sollte jeder einen Plan B haben. Das sollte glücklicherweise die Familie sein.

Unsere Natascha hat nun dieses Jahr erfolgreich ausgelernt und arbeitet weiterhin in Teilzeit als Junggesellin in meinem Betrieb. Sandra ist im 2. Ausbildungsjahr und leistet hervorragende Ergebnisse. Ich glaube, dass eine Frau, die ein eigenes Kind hat und Eigeninitiative für die eigene kleine Familie aufbringen musste und muss, genau weiß, was wichtig ist im Leben. Die Ausbildung in reduzierter Zeit, aber im Konzentrat, macht die Sache für alle Beteiligten rund. Wir sind ganz stolz auf unsere Auszubildenden und können allen Betrieben nur empfehlen, diese Ausbildung anzubieten. Es ist eine gute Lösung Fachkräfte zu sichern.

 

 


Alter: 11 Tag(e)
Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK